Pfälzischer Wein ♫


Regionen und Traditionen

Ab und zu reise ich durch die deutschen Landen und erlebe regionales Liedgut. Dieses haut mich zugegebener Maßen selten vom Hocker aber wenn man ein bisschen tiefer gräbt, fällt einem doch auf, dass oft mehr dahinter steckt, als man zunächst so glaubt. Daher eröffne ich hier eine neue Kategorie und beginne mit – TADAAAA – der Pfalz.

Der lange Weg von Berlin in die Pfalz

Wieso es mich im Winter hierher verschlagen hat? Keine Ahnung. Muss wohl an den Einheimischen liegen, die meinen Vorlieben für Wein, Essen und Natur durchaus zu- und mich damit sehr ansprechen. Daher folgte ich gern der Einladung und habe mir das weinselige Völkchen selbst angeschaut. Raus aus dem Berliner Winter bei -12 Grad, am Hermsdorfer Kreuz schnell zwei Thüringer Knackwürste gegriffen, vorausschauend als Grundlage, durch die Temperaturgrenze in flotten 6 Stunden bis nach Neustadt an der Weinstraße und damit mitten hinein in das fast schon frühlingshaft warme Pfälzer Weingebiet. Das ganze begleitet von Soundtrack Musik – „Django Unchained“, „Inside Llewyn Davis“, „Kill Bill“.  Das Leben kann so schön sein.

Pfälzer Herzlichkeit

Und dann ist sie auch schon da, die Pfälzer Herzlichkeit mit viel Gebabbel und erstem Geblubber. Dabei lernt man Pfälzisch geradezu nebenbei: Ich het gern ähn Schoppe Rieslingscholle. Nein, keinen Fisch, sondern Schorle und die hiesige Schorle hat nichts mit dem Saftmischgetränk zu tun, das man sonst so kennt. Hier mal ne Anleitung, die erahnen lässt, warum ich an diesem Abend  nur noch schmutzige, nicht zu verstehende Lieder gesungen habe.

Pfälzer Schorle

So bereitet man eien Pfälzer Schorle zu

Aber, ich entdecke zu meiner Freude, dass der gemeine Pfälzer, auch wenn er vielleicht kein Singstar Held ist, durchaus sehr musikalisch bewandert und ständig am Mitsingen ist.  Während wir so durch die Weinberge streifen und dem dazu passenden zusprechen – ja, das geht auch im Januar sehr ausgiebig – verproben wir viele Ohrwürmer des deutschen wie auch internationalen Liedgutes. Und spätestens im Zeter Berghaus wird die musikalische Seite der Pfälzer bestätigt. Da hängt doch über mir ein nicht mehr ganz so lebendiger Fuchs mit Sonnenbrille und der Petition „We Save the Discofox“. Kein Wunder, dass sich Grovvy hier heimisch und sehr geborgen fühlt!

we save the disco fox

ein verständliches Anliegen des Zeter Berghauses

Mal wieder jemand das Tanzbein schwingen? Hätte ich glatt gemacht, aber der Abend lief unmusikalisch aus.  Erst den Sonnenuntergang anschauen und anschließend im stockdunklen Pfälzer Wald, durch knöcheltiefen Matsch, ohne Beleuchtung und somit quasi blind sich 6 Kilometer weit zum nächsten Wirtshaus schleppen – da braucht es keine Musik mehr. Das macht der Wald von ganz allein. Herrlisch!!!

Gute pfälzer Musik?

Aber gibt es auch Musik, die man im nichtbetrunkenen Zustand  ertragen kann? Haben die Pfälzer da was drauf? Dafür muss ich google schon ganz schön quälen. Also „Musik Pfalz“. Aiiiiiiiii, dass ist nicht das wonach ich suche. Aber es gehört wohl einfach dazu und ich möchte es dem geneigten Leser nicht vorenthalten. Auauauauauauauauauauauauau.

Also weiter gesucht – „gute Musik Pfalz“. Erstmal „Rheinland“ rausnehmen. „aus der Pfalz“. „Musiker“ draus machen. Hilft alles nix – ich muss doch die Pfälzer befragen. Nein, ich gebe nicht auf. Nochmal ran an die Suchmaschine. „gute musiker aus der pfalz“ -rheinland – kein Ergebnis. Aaaargh. „gute musik aus der pfalz“ -rheinland – wieder nichts.  Ok, jetzt heißt es Hirn einschalten. Na klar – die Söhne Mannheims, Xavier Naidoo.  Ich hoffe, das wird akzeptiert. In jedem Fall ist es wunderschöne Musik, auch wenn sie mich hin und wieder etwas nervt. Hier mein früherer Favorit, den ich mir fast schon übergehört habe.

Wenn euch noch was einfällt – immer her mit den Anregungen. Mir tut es im Herzen weh, die Pfälzer und ihr Liedgut hinter mir zu lassen und wieder ins verschneite Berlin zu fahren. Aber ich bin mir sicher, dass es bald eine weitere Stippvisite geben wird und wer bis dahin noch weitere Anregungen zu wirklich guter Musik aus der Pfalz hat, der schickt mir das bitte, damit ich dem bei meinem nächsten Ausflug nachgehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.